„ANDERE UMSTÄNDE“

 

 

 

*  Wer sind wir

Die Gruppe e.V. ist Träger der Einrichtung „Andere Umstände“.

Wir sind ein Angebot der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und arbeiten in einem interdisziplinären Team bestehend aus einer

Dipl. Sozialpädagogin und einer Familienhebamme. Wir bieten den Frauen speziell auf ihre Bedarfe abgestimmte ganzheitliche

Hilfe und Unterstützung an.

 

Neben einem Ladenbüro, in dem Beratung und Gruppenangebote stattfinden, gibt es in unmittelbarer Nähe des Ladens eine

Gästewohnung mit zwei Plätzen.

 

*  Wen unterstützen wir

Junge Schwangere und Mütter im Alter zwischen 16 und 23 Jahren aus der Region Barmbek/Dulsberg und angrenzenden Stadtteilen.

Andere Umstände“ ist für Frauen bestimmt die aus besonders benachteiligten Lebenssituationen kommen.

 

 

* Wie unterstützen wir

 

Beratung:

·        Existenzsicherung  - ALG II-Beratung

·        Wohnraumsuche

·        Gespräche in Krisen- und Notsituationen,

·        Beratung in vielen Dingen des täglichen Lebens wie Umgang mit Behörden, Ämtern, Polizei oder Justiz, ÄrztInnen, Kliniken,

·        Schuldenregulierung,

·        Beratung durch eine Familienhebamme während und nach der Schwangerschaft bis zum 1. Geburtstag des Kindes, z.B. Schwangerenvorsorge und Geburtsvorbereitung,

·        Hilfe bei der Suche nach einem Betreuungsplatz für das Kind

·        Hilfe bei der Suche nach einem Schul-, Ausbildungs- oder Arbeitsplatz,

 

Begleitung:

Hamburger Arbeitsgemeinschaft und andere Behörden sowie Wohnungsgebern.

 

Freizeit- und Kursangebote:

·        Monatliches Frauenfrühstück (mit Kindern)

·        Freizeittreffen

·        Geburtsvorbereitung, Babymassage, Rückbildungsgymnastik

 

 

Gästewohnung:

Die Gästewohnung bietet eine vorübergehende Wohnmöglichkeit für zwei schwangere Frauen bzw. junge Mütter im Alter von

18 – 23 Jahren und für max. drei Kinder. Sie ist auf die Bedürfnisse von Müttern mit Kindern ausgerichtet. Jeder Frau steht ein

individuell eingerichtetes, abschließbares Zimmer zur Verfügung. Küche, Bad und Balkon werden gemeinsam genutzt.

Neben klaren Vereinbarungen, die das Zusammenleben in der Gästewohnung regeln, finden wöchentliche Treffen zwischen den

Bewohnerinnen und den Mitarbeiterinnen statt. Das Bewohnen der Gästewohnung setzt eine gewisse Selbstständigkeit der

Frauen voraus. Dies bezieht sich vor allem auf die Haushaltsführung und die Erledigung behördlicher Angelegenheiten. Bei Bedarf

erhalten die Bewohnerinnen Unterstützung und Hilfe durch die Mitarbeiterinnen von „Andere Umstände“.

Es gibt keine zeitliche Befristung für den Aufenthalt in der Gästewohnung und keine Hilfeplanung mit dem Jugendamt.

 

 

* Wir arbeiten…

·        Niedrigschwellig

·        Parteilich für die Frauen und deren Kinder

·        Bedürfnis- und Ressourcenorientiert

 

 

* Wir kooperieren…

eng mit HUDE, einem Beratungsangebot für junge wohnungslose Menschen in Hamburg-Nord sowie dem Kinder- und

Familienzentrum Barmbek-Süd (KiFaZ). 

 

Warum…

Andere Umstände“ möchte für junge Mütter das Netzwerk der bereits vorhandenen sozialen Einrichtungen erweitern und

einer sozialen Ausgrenzung der benachteiligten jungen Menschen entgegenwirken.

 

Da eine regionale Vernetzung die Grundlage für ein breites Spektrum schneller und differenzierter Hilfsangebote darstellt,

steht „Andere Umstände“ im regelmäßigen Austausch mit anderen sozialen Institutionen mit vergleichbarer Zielgruppe.

 

 

 

Konzept...

zum Konzept von „AU“ kommt hier.

zurück